bildergalerie
Bilder
bildergalerie
facebook

Blog

Die erste Krimitour liegt hinter uns.

Drei Teams mit je 5 Menschen mit ihren Hund und einige Begleiter hatten viel Spaß beim Lösen der Aufgaben und beim Ergreifen des Täters.

Wir hatten mit

Wetter sehr viel Glück und die Wege waren recht gut zu begehen.

Das erste Drittel des Wegs legten die Hunde angeleint zurück, dann konnten die Vierbeiner ohne Leine laufen und sich etwas besser kennenlernen. Für die Teilnehmer gab es viele Gelegenheiten zum Austausch untereinander.

Mit den Fotos möchte ich mich noch mal bei den tollen Teilnehmern bedanken und freue mich auf die nächste Krimitour.

Eure Eva Runkel, Trainer-Mensch-Hund

 

 

 

 

 

 

26

Türchen-Nr. 24

Ich wünsche allen Kunden, und interessierte an meiner Arbeit als Leitwolf-Trainer, ein wunder schönes Weihnachtsfest mit der Familie und den Menschen die einem wichtig sind.

Kommt alle gut ins Jahr 2016, in dem ich mich aus der Babypause zurück melde und hoffe viele von euch wieder zusehen.

Eure Eva Runkel

Türchen-Nr. 23

16

Endspurt! Vor lauter vorbereiten und räumen, fast euer Türchen vergessen. Die letzten Plätzchen sind im Backofen und duften köstlich nach Weihnachten.

Dabei kam in mir der Gedanke hoch, wie waren/sind meine Hunde eigentlich Silvester. Benji mein Rüde war naja, er suchte meine Nähe, nicht panisch aber auch nicht entspannt. Pupa war immer auf der Flucht und total unsicher. Und Luna geht mit raus Feuerwerk anschauen. Was haben wir anders gemacht warum sind die Hunde so unterschiedlich. Gut es sind Straßenhunde, die ihre Erfahrungen gemacht haben. Leider ohne uns.

Wir mussten jedes Jahr aufs Neue mit ihr (Pupa) durch die Ängste gehen, sie wurde immer gelassener. Mal schauen wie es Lillie ergeht, bisher ist sie Schussfest.

Seit für eure Fellnasen da! Aber bitte nicht mit dem Gedanken „ach du armes Tier“. Es ist selbstverständlich dass es an Silvester laut wird und knallt.

Wenn ihr nicht wisst, wie ihr euch richtig verhaltet, wendet euch an euren Trainer des Vertrauens. Er kann euch sicher sagen was zu tun ist.

Eure Trainerin Eva Runkel

Türchen-Nr. 18

Adventskalender Türchen-Nr. 18

 

Es wird gedichtet und gereimt, das muss zu Weihnachten sein.

 

Es heißt besinnliche Weihnachtszeit!

Aber wo ist sie hin, die Besinnlichkeit.

Wir sind gestresst und gehetzt. Es bleibt keine Zeit für nettes zusammen sitzen am Adventskranz bei heißer Schokolade und Plätzchen. Die Kinder und Hunde kommen zu kurz, man muss ja noch so viel vor Heiligabend erledigen und besorgen.

Wir sollten bewusst Zeit mit unseren Liebsten verbringen egal ob Mensch ob Hund oder andere Tiere.

Genießen und Prioritäten setzen ist mein Stichwort für die nächsten Tage

Ich wünsche euch eine schöne Zeit

Eva Runkel, Trainer Mensch Hund

Türchen-Nr. 16

3

Heute gibt es nochmal ein Gewinnspiel!

Diesmal nicht über Facebook, damit alle Teilnehmen können.

Zugewinnen gibt es Kleinigkeiten für Mensch und Hund!

Die Gewinner werden am 18.12. gezogen. Jeder der bis zum 17.12.2015 22.00 Uhr das Kontaktormular ausfüllt nimmt an der Verlosung teil.

Die Daten werden natürlich nicht an dritte weiter gegeben.

 

 

Ich bedanke mich bei der Firma BEWITAL petfood für die Unterstützung durch Ihre Sachspenden.

Die Gewinner stehen fest und werden per E-Mail benachrichtigt.

Hier aus Datenschutz gründen nur die Vornamen: Ulrike, Katrin und Susanne.

Vielen Dank an alle Teilnehmer

Der Workshop-Spaziergang war sehr schön! Vielen Dank an die lieben Teilnehmer.

Wir hatten super Wetter, tolle Hunde und natürlich noch viel bessere Besitzer.

Aus dem Leitwolf-Model wurden kleine Übungen aus den Bereichen Spiel und Teamwork gezeigt und natürlich ausprobiert. Der Lohmarer Wald ist immer eine Runde wert. Es hat allen viel Spaß gemacht und ich freu mich schon riesig auf die nächsten Workshops, die noch für dieses Jahr anstehen.

Wie immer vergessen Fotos zumachen. Sehr schade, ich könnte mich so ärgern. Ich brauche einen Fotografen ;-)

 

Eine kleine Gruppe hatte viel Spaß bei bestem Wetter.

Wir sind im Trockenen los gewandert.

Pünktlich zum Regenschauer konnte wir in einem schönen Lokal, einen Kaffee und ein Stück Kuchen genießen um trocken Fußes zum Auto zurück zulaufen.

Es schaute auch immer wieder die Sonne durch die Wolken.

Die Hunde konnten überwiegend ohne Leine laufen und ein erfrischendes Bad im Stausee nehmen.

Zu den Bildern geht’s hier…